Startseite

Auf dem Sandberg

Auf dem Sandberg führt vom Wasserfeld bis zur Rolshover Straße und quert dabei die Siegburger Straße. Die Straße hat eine Länge von ca. 613 Metern. Die Namensgebung ist von vor 1789.

Beim schrecklichen "Winterhochwasser von 1784" war "Auf dem Sandberg", der einzige sicherer Ort für die Menschen und um das Vieh zu retten.

Hier findet man auch den letzten Bauernhof des Ortes. Saisonal gibt es gibt es diverse Produkte direkt vom Erzeuger, wie Kartoffel, Eier, usw.

Mit der Bezeichnung Sandberg bezeichnet man Ablagerungen des alten Rheinbettes. Im Flussbett befand sich fruchtbarerer und nährstoffreicher Boden, der für die Landwirtschaft gut geeignet war.

Der höchste jemals gemessene Pegel-Stand in Köln wurde am 27./28. Februar 1784 mit 13,84 Metern erreicht. In jüngerer Zeit stieg der Rhein 1926, 1993 und 1995 jeweils auf 10,63 Meter bis 10,69 Meter.

Quelle: Gesehen, gehört, erzählt von ... (Ortsgeschichte) / Foto: © Albert Ackermann

||   © poll-am-rhein.de & 2004 - 2022 || Zuletzt aktualisiert am 31.10.2022 || || Seitenanfang ||