Startseite

Grüner Anger

Straße in der Siedlung "Zum Gremberger Wäldchen"
Es ist eine Nebenstraße des Baumschulenweg.
Die Straße wurde am 18. April 1935 benennt.

Grüner Anger

Grüner Anger

Als Anger bezeichnet ein grasbewachsenes Land oder einen Dorfplatz in Gemeinbesitz. Er konnte von allen Bewohnern des Dorfes genutzt werden. Oft war der Anger zentral zwischen zwei weiter auseinander liegenden Häuserreihen angelegt. Auf dem Anger wurde z. B. das Vieh über Nacht gehütet, daher auch der Begriff Hutanger (ein Anger, der "zur Hut", zum Hüten, benutzt wird). Daneben diente er auch als Futterplatz für die Tiere von Durchreisender.

Quelle: Gesehen, gehört, erzählt von ... (Ortsgeschichte) / Foto: © Albert Ackermann

||   © poll-am-rhein.de & 2004 - 2022 || Zuletzt aktualisiert im Januar 2022 || || Seitenanfang ||